Cursed Times...

Soulfield war eine Gothic Metal Band der Millenium Area, im Frühjahr 1998 von Sänger Gerrit Oertgen gemeinsam mit dem Gitarrenspieler Michael Ochs (Mitch) und den Keys Rainer Brunnemüller (RB) aus Altensteig (Schwarzwald) gegründet.

Noch im gleichen Jahr hat man sich - eher durch einen Zufall - mit den in Böblingen (Germany) musizierenden Chris Lemke (Bass, Backing Vocals), Robert Kritzek (Gitarre) und Fabian Schorcht (Drums) zusammen getan und damit das passende Deckelchen für die Band gefunden.

Frisch gemeinsam gestartet in "a small but dark room" unter einer kleinen Garage in Böblingen, konnte man schnell erste Songs (u.a "Centuries of Past", "Breathe") gemeinsam spielen.

Schnell konnte man auch einen Proberaum in der Gegend finden, der alle 6 Bandmitglieder unter einem Hut zusammen fassen konnte. Allerdings stieg RB aus beruflichen Gründen zeitgleich wieder aus. Er konnte durch die schon immer eng mit der Band verbundenen Corinne Popp (Cörri) stark vertreten werden. Sie ebenso schnell wie übergangslos einstieg. Durch ihre langjährige Klavirerfahrung gab es der entstandenen neuen Kombo im gesamten einen besonderen Klang und die entsprechende Dynamik mit ihrer himmlischen Klangunterstützung.

Auch Robert Kritzek machte den Schritt in eine eigene Stilrichtung und gründete seine eigene Band "Lifthrasil", um sich in dem Genre mit härterer Gangart verwirklichen konnte. Durch die gemeinsame Vergangenheit blieb aber immer eine enge Bindung der beiden Bands bestehen.

Nur noch zu 5 unterwegs ging man neue Wege und brachte rasch die nächsten Auftritte gezielt und neu orientiert mit bis dahin ungeahntem großen Anklang über die Bühne. Man konnte sich vor Anfragen kaum retten, die Nachfrage war direkt und positiv da.

In der weiteren Entwicklung der Band kam nun Stefan Wetterau ergänzend und neu an den Drums dazu, um Fabi auf Solopfaden neue Wege zu ermöglichen. Doch auch Fabi blieb in der kommenden Zeit immer an der Seite der Band und wurde nicht nur ein wichtiger Bestandteil bei sämtlichen Angelegenheiten, sondern auch als Freund.

In der nun vorhandenen neuen Besetztung wurden direkt eine CD als live Mitschnitt eines Konzertes durch das "Surrender-Tonstudio" gefertigt. " The World of Shadows"

Unzählige Auftritte folgten in den kommenden Monaten u.a. mit Gastauftritten von Musikern wie Erik Stricker, Ralf Stöckelmeyer oder auch Marko Pfingsttag und gegen Ende 2002 ergänzte Soulfield dann das Line Up mit einer weiteren Gitarre als Lead durch Jerg Theurer.

Obgleich mit einigen guten Angeboten zur Touren erfolgte dann im April 2003 bereits das Aus und die Trennung der Band durch interne Meinungsverschiedenheiten über die Zukunft der Band. Und da man unter Soulfield die gesamte Band (Familie) als eines sah, war ein weiteres Zusammenspiel unter diesem Namen zu dieser Zeit nicht denkbar.

Einige wenige kostenlose Lieder können dennoch weiter auf der offiziellen Last.fm Seite heruntergeladen werden. Auch unter unserer Discography findet ihr noch einen Song :).